Naturell

Die Huter’sche Naturelllehre umfasst drei primäre Naturelle, drei sekundäre Naturelle und zwei polare Naturelle.

Die primären Naturelle
  • Das Bewegungsnaturell, welches aus dem Mesoderm entsteht, und

  • das Ernährungsnaturell, welches aus dem Entoderm entsteht,

  • das Empfindungsnaturell, welches aus dem Ektoderm entsteht.

Die sekundären Naturelle
  • Ernährungs-Bewegungsnaturell (Entoderm und Mesoderm),

  • Ernährungs-Empfindungsnaturell (Entoderm und Ektoderm) und

  • Bewegungs-Empfindungsnaturell (Mesoderm und Ektoderm).

Es sind diese Mischformen, bei denen zwei Organsysteme bevorzugt ausgebildet sind.

Die zwei polaren Naturelle umfassen
  • das harmonische Naturell, bei dem alle drei Organsysteme harmonisch zueinanderstehen und

  • das disharmonische Naturell, welches, im Gegensatz zum harmonischen Naturell, eine unglückliche Kombination oder Entfaltung der körperlichen Anlage ausweist.

Naturellschema nach Carl Huter

Physiognomie [weiterlesen]

Quelle

Aerni, F. (2003). Lehrbuch der Menschenkenntnis: Einführung in die Huter’sche Psychophysiognomik und Kallisophie. Carl-Huter-Verlag.

Ⓒ Roberto Bertozzi

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden.