Naturheilkunde

Naturheilverfahren sind medizinische Heilmethoden, die der Vorbeugung, Heilung oder Linderung von Krankheiten dienen. Sie sprechen die Selbstheilungskräfte des Organismus an und sind zumeist natürlichen Ursprungs.

Heutzutage wird im Zusammenhang mit Naturheilverfahren auch häufig der Begriff komplementäre Medizin verwendet. Diese beinhaltet natürliche Behandlungsmethoden, die die konventionelle Schulmedizin ergänzen können. Damit ist der Gegensatz der komplementären Medizin zur Schulmedizin entschärft und wird in Richtung eines konstruktiven Miteinanders von Schulmedizin und Naturheilverfahren positiv ausgedrückt.

Während die kurzfristigen Wirkungen der Naturheilmittel leicht nachvollziehbar sind, erklären sich die Langzeitwirkungen durch eine Reihe komplexer Mechanismen des Immunsystems sowie des vegetativen Nervensystems.

Manche Behandlungserfolge von Naturheilverfahren lassen sich mit ihren Wirkungen auf das Immunsystem erklären. Die sogenannte Immunmodulation (Umstimmung des Immunsystems) regt das Abwehrsystem an und versetzt den Körper in die Lage, seine Krankheit selbst zu bewältigen. Die dazu eingesetzten Mittel werden oft als Umstimmungsmittel bezeichnet. Eine immunmodulierende Behandlung besteht meist aus langsam gesteigerten Reizen, die das Abwehrsystem stimulieren. Voraussetzung für eine medikamentöse Immunmodulation ist dieselbe wie bei einer Reiztherapie, nämlich dass die Körpersysteme funktionsfähig bleiben und auf Reize reagieren können.

Gesundheitsberatung

Wie kann beispielsweise die Phytotherapie, ein Heilverfahren, das Heilpflanzen in einem komplementärmedizinischen Verfahren einsetzt und so die konventionelle Medizin ergänzt, richtig eingesetzt werden, um den Heilprozess zu unterstützen?

Als Gesundheitsberater berate ich Sie in Fragen, die im Zusammenhang mit der Naturheilkunde stehen.

Hier finden Sie meine Kontaktangaben:

Kontaktangaben

Die Webseite psychophysiognomik.pro nutzt Cookies, um die Seite zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden.